Ferien 1x1

Private Krankenversicherung Vorteile

Immer mehr Menschen, die die Möglichkeit haben, wie Selbständige, Beamte und gut verdienende Angestellte wechseln in die Private Krankenversicherung oder schließen für sich und die Familie eine Zusatzversicherung zur gesetzlichen Krankenkasse ab. Durch die Reformgesetze der letzten Jahre ist die Leistung der GKV immer geringer geworden und die Zuzahlungen immer höher. So daß für viele eine PKV attraktiv geworden ist. Die Vor- und Nachteile sind bei einem Wechsel gegeneinander abzuwägen, z.B. gibt es bei der PKV keine beitragsfreie Mitversicherung von Familienmitgliedern und der Beitrag wird nach dem Eintrittsalter berechnet, so daß sich der Wechsel ab einem gewissen Alter finanziell nicht mehr lohnt. Für viele dennoch Grund genug in die Private Krankenversicherung zu wechseln, vor allem wegen der besseren ärztlichen Versorgung sind viele bereit mehr zu zahlen, als in der gesetzlichen Krankenversicherung. Denn privat Krankenversicherte werden in der Arztpraxis klar bevorzugt, d.h. sie bekommen schneller einen Termin und haben i.d.R. kürzere Wartezeiten. Dies scheint sich besonders in ländlichen Regionen und in Facharztpraxen bemerkbar zu machen.
Die niedergelassenen Ärzte haben duch die Sparmaßnahmen der gesetzlichen Krankenkassen Probleme allein durch Kassenpatienten ihre Praxis kostendeckend zu führen. Die Erstattung der Behandlungen von Privatpatienten liegt höher, als die der Kassenpatienten, da hier nach der Gebührenordnung für Privatpatienten abgerechnet wird. D.h. die Ärzte erhalten bei einem Privatpatienten i.d.R. deutlich höhere Sätze für die gleiche Behandlung als bei einem gesetzlichen Versicherten. Diese Bevorzugung hat es schon immer gegeben und durch die Verschlechterung der medizinischen Versorgung für die GKV Versicherten ist hier auch keine Veränderung abzusehen.

Telefon

Hotline Service
Kontakt